Phil in Not

Am 16. Mai wurde unsere Tierrettung zu einem traurigen Einsatz gerufen. Im Wald von Kaiserslautern, genauer gesagt Blechhammer, würde ein Hund, an einem Baum sitzend gefunden.
Der Hund, ein unkastrierter Rüde, wurde bereits tagszuvor von Spaziergängern gesehen und als er am folgenden Tag noch an derselben Stelle saß alarmierten sie die Tierrettung des Tierschutzvereins Kindsbach.
Beim Eintreffen unserer Leute entdecken diese, das der Hund, wohl ein Schäferhund Mischling, mit seiner Leine um den Baum herum festgebunden war, sich gerade mal so umdrehen konnte. Wir vermuten, dass er ausgesetzt wurde. Das verängstigte Tier, was wohl die Welt nicht mehr Verstand, hatte wohl auch schon versucht sich zu befreien und versuchte unsere Tierretter mit Knurren und um sich Beißen auf Abstand zu halten. Jedoch konnten unsere Leute den Hund so sichern, das das Anlegen eines Maulkorbes gelang und er so aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte. Nach dem Auslesen des Chips stellte sich heraus, das er sogar bei Tasso registriert ist, Phil heißt und 2016 aus Bulgarien nach Deutschland kam. Seine Besitzerin ist jedoch bei der angegebenen Adresse nicht mehr wohnhaft und die angegebene Telefonnummer gibt es nicht mehr.
Ob sie den Hund an jemand anderen vermittelt hat ist zurzeit noch unklar.
Der arme Kerl wurde durch die Tierrettung ins Tierheim Kaiserslautern gebracht, wo er dann erstmal die Wasserschüssel geleert hat, nachdem er 2 Tage ohne Wasser und Futter alleine im Wald verbringen musste.

Der Tierschutzverein Animal Sunshine Farm wird Anzeige bei der Polizei erstatten.
Wer sachdienliche Hinweise zu der Besitzerin oder dem neuen Besitzer machen kann meldet sich bitte beim Tierschutzverein Kindsbach oder jeder Polizeidienststelle